Halbjahresbericht U13

Die Saison 2017/18 begann für die U13 Mannschaft bereits mit diversen Veränderungen. Nebst Zu- und Abgängen von Spielern bekam die Mannschaft mit Mikail Oezkilic einen neuen Cheftrainer und mit Giuseppe Lazzara einen neuen Assistenztrainer. Die Vorbereitung im Sommer war kurz und es gab viel zu tun. Die Zeit wurde benötigt, damit das Team und der Trainerstab sich gegenseitig kennenlernen konnten.

 

Bereits früh in der Saison hatten wir unser erstes Turnier. Von den vier Spielen konnten wir lediglich eines gewinnen, die anderen drei wurden verloren. 34 Tore konnten wir erzielen, allerdings mussten wir 49 Gegentore hinnehmen. Doch dieses Turnier wurde genutzt, um allen Spielern genug Spielzeit zu geben und Analysen zu machen. Darauf konnten wir später aufbauen.

 

Wir nutzten die Zeit, um mit der Mannschaft unsere Schwächen auszumerzen und unsere Stärken zu auszubauen. Wir fokussierten uns vor allem auf Schusstechnik und –präzision, offensives Verteidigen, schnelles Umschalten, Körpertäuschungen und Angriffsaufbau. Erfreulich war, dass wir immer wieder neue Gesichter in der Mannschaft begrüssen durften, noch erfreulicher war, dass die meisten uns dem Fussball vorzogen! Wir konnten sogar zwei Spieler der U11 Mannschaft zu uns holen und in die Mannschaft integrieren.

 

Rückblickend haben wir in sechs Monaten viel erreicht. Man kann eine grosse Entwicklung bei den Spielern sehen. Sie haben nicht nur spielerisch, sondern auch persönlich grosse Fortschritte gemacht. An unserem letzten Turnier haben wir nicht nur kein einziges Spiel verloren (3 Siege, 1 Unentschieden), sondern auch mit 51 Toren und 22 Gegentoren eine persönliche Bestmarke gesetzt. Die Mannschaft spielt attraktiven Offensivhandball, ist aber auch in der Defensive solide. Sie zeigen bei jedem Spiel Charakter und beweisen Kampfgeist. Bei jedem Spiel wurde jeder Spieler eingesetzt. Die einzelnen Spieler sind zu einer Einheit zusammengewachsen und treten als eine Mannschaft auf.

 

Heute haben wir ein Kader von gut 30 Spielern. Es gibt immer noch viel zu tun und wir werden weiterhin daran arbeiten, uns stetig zu verbessern. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spielern, Eltern und allen unseren Unterstützern von Biberist aktiv! für ihren Einsatz in der Hinrunde bedanken. Wir wünschen nun eine erholsame Winterpause, frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns, in der Rückrunde wieder gemeinsam anzugreifen.

 

Bericht von Mikail Oezkilic