Volleyball - Wintermeisterschaft

Zum ersten Mal nahmen wir an einer Meisterschaft im Volleyball teil und dies mit einem echten Mix-Team, dies im Gegensatz zu den meisten unserer Gegner, die mit Männerteams und ein paar Quotenfrauen – wenn überhaupt – antraten. Es gab 12 Spiele zwischen September und März und aus diesen resultierten 12 gewonnene Sätze und letztlich 6 Punkte mit zwei 3:2 Siegen (je 2 Punkte) und zwei 2:3 Niederlagen (je ein Punkt). Zwei weitere Spiele verloren wir 1:3 und die restlichen sechs 0:3. Für die erste Saison und für unsere Beharrlichkeit stets mindestens 3 Frauen auf dem Feld zu haben – die den Männern in gar nichts nachstanden! – eine sehr gute Ausbeute – und so haben wir am Ende der Saison auch nicht die rote Laterne zu tragen!

 

Der Wettkampf hat uns dazu gebracht, mehr System in unser Spiel zu bringen, denn bei allem Vergnügen war die Lust und der Ehrgeiz ein Spiel erfolgreich zu gestalten stets spürbar. Unsere Trainings bekamen durch die Erfahrungen, die wir in den Spielen sammeln konnten, mehr Struktur. Dies führte dazu, dass viele Fortschritte machten und nun mehr Spass am Volleyball-Spiel haben.

 

Ob wir an der nächsten Meisterschaft wieder dabei sind oder eher an einzelnen Plauschturnieren teilnehmen werden, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden.

 

In jedem Fall freuen wir uns, wenn noch mehr Volleyballspieler/innen in unsere Trainings finden (jeweils Mittwoch, 20.00 – 22.00 Uhr, Bleichmatthalle).

 

 

Stephan Hug