Ein Teil der „alten Säcke“ hat sich am Wochenende vom 11. und 12. August aufgemacht, unsere beiden Mitglieder Kathrin und Heinz Müller zu besuchen. Die Beiden sind in diesem Jahr als Hüttenwarte auf der SAC Oberaletschhütte tätig. Grund genug, diese, für die meisten von uns noch neue, Situation einer alpinen SAC Hütte auszukundschaften.
Am Samstag früh um 6.21 hat sich die RBS mit sechs vollgepackten Turner der Gruppe GymFitMixed Richtung Bern in Bewegung gesetzt. Über Bern, Thun, Brig und Blatten erreichten wir die LBB (Luftseilbahn Blatten Belalp). Die Bergstation war der Start zur 4.5 stündigen Wanderung mit dem oben genannten Ziel. Auf Wunsch der Hüttenwartin haben wir uns unterwegs noch im Hotel Belalp gemeldet, um die Post abzuholen....Post gab es keine, dafür einen senationellen Nussgipfel und Kaffee. Frisch gestärkt wanderten wir dann weiter über Berg und Tal und erreichten nach weiteren paar Stunden über den schönen, aber anstrengenden Panoramaweg die Hütte. Kathrin hat uns schon vor der Hütte herzlich empfangen und schon bald sassen alle zusammen barfuss vor der Hütte, froh, die Wanderschuhe endlich ausgezogen zu haben.
Das „Wellnessprogramm“ à la SAC konnte nun gestartet werden. Der Anfang machte ein feines Apéro. Danach haben sich vier Wagemutige aufgemacht, den Gletscher, der über Felsleitern zu erreichen ist, zu erforschen. Zum Nachtessen wurden wir mit einem vier Gang Menu überrascht. Suppe, Salat und Ragout mit Kartoffelstock und zum Dessert ein Stück Kuchen....mega fein. Mit der offiziellen SAC Nachtruhe konnten wir uns nicht so richtig anfreunden. Trotzdem sind wir so früh wie schon lange nicht mehr ins Bett geschlichen....Schon um halb zwei wurden wir aber von den ersten Berggängern aus dem Schlaf gerissen....sie standen auf um am Sonntag Unglaubliches zu vollbringen....wir schliefen dann einfach weiter....
Merci vielmals Kathrin und Heinz für dieses tolle „Wellnesswochenende“ à la SAC!
Nach dem Frühstück und dem Abschiedsfoto machten wir uns dann wieder auf, den Panoramaweg nochmals zu geniessen. Die Belohnung für das ständige Auf- und Ab gönnten wir uns wiederum im Hotel Belap...diesmal mit einer feinen Walliser Röschti.
Nach einer eher unspektakulären Rückfahrt mit einer Billetkontrolle im RBS sind wir alten Säcke dann am Ziel, Bahnof RBS Biberist, angekommen. Wir fragten uns, ob der betrunkene YB Fan wirklich im falschen Zug sass, oder ob er einfach ein cleverer Schwarzfahrer war.....Müde und mit der Sehnsucht nach einer Dusche sagten wir Tschüss....Es war ein supertolles Wochenende!